Frank Damerius

Schauspieler 
Frank Damerius
Frank Damerius wuchs in Karl-Marx-Stadt, heute Chemnitz, auf. Zuerst arbeitete er als Techniker am Chemnitzer Theater, dann absolvierte er ein Schauspielstudium an der Theaterhochschule in Leipzig. Es folgten Engagements in Freiberg und Plauen. Von 1991 bis 2001 war Frank Damerius am Hessischen Landestheater in Marburg engagiert. Dort trat er auch als Komponist und Regisseur in Erscheinung. Er inszenierte unter anderem „Die Schlacht" von Heiner Müller, und schrieb Musiken für „Die Schöne und das Biest" für Kinder und „Das Gespenst von Canterville" nach Oscar Wilde. Seit 2001 ist Frank Damerius am Staatstheater Nürnberg engagiert. Hier war er bisher unter anderem als John Proctor in Arthur Millers „Hexenjagd", Schnitzlers „Professor Bernhardi" und Shakespeares „Othello" zu sehen, sowie in vielen musikalischen Produktionen von der Junk Opera „Struwwelpeter" bis zum Peachum in Brechts „Dreigroschenoper".
Für seine Rollen in Mouawads „Verbrennungen" (Hermile) und „Blackbird" (Raymond) erhielt Frank Damerius den Darstellerpreis der Bayerischen Theatertage 2007.

Website

http://www.fdamerius.de

In dieser Spielzeit:

Der Rote Löwe (DSE): (Yates, ein alter Mann)
Römische Trilogie (UA): (Junius Brutus, Markus Brutus, Lepidus)
"Offener Prozess"
Im weissen Rössl: (Wilhelm Giesecke)
Ewig Jung: (Herr Damerius)
Der nackte Wahnsinn: (Sebastian Möbius, Einbrecher)
Ewig jung