Dariusz Siedlik

Sänger (Chor) 
Dariusz Siedlik
Geboren in Czestochowa in Polen, besuchte Dariusz Siedlik zuerst das Musikgymnasium mit den Hauptfächern Klarinette und Klavier, bevor er 1985 mit dem Gesangsstudium an der Musikhochschule in Krakau bei Helena Lazarska und bei Prof. Wojciech Smietana begann und an der Theologischen Akademie in Krakau Kirchenmusik studierte. 1990 konnte Dariusz Siedlik das Studium der Kirchenmusik, 1991 das Gesangsstudium mit Diplom abschließen. 1991/1992 war Dariusz Siedlik Stipendiat der Stadt Nürnberg am Meistersinger-Konservatorium bei Barry Hanner und 1992-1994 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper in München. Seit 1994 ist er Mitglied des Chores des Staatstheater Nürnberg. Hier war er u. a. als Sid in Brittens „Albert Hering“, als Ruggiero in Vivaldis „Orlando furioso“, als Papageno in Mozarts „Die Zauberflöte“ und als Pappacoda in „Eine Nacht in Venedig“ zu erleben. Der polnische Bariton ist im In- und Ausland auch als Konzert- und Liedsänger gefragt. Hier reicht sein Repertoire von Barock bis zu Neuer Musik.

Website

In dieser Spielzeit:

La Bohème: (Alcindoro)
La traviata: (Ein Dienstmann)