Alfred Mayerhofer

Kostüme 
Alfred Mayerhofer
Alfred Mayerhofer, geboren in Schladming (Steiermark/Österreich), entwarf seit 1992 für zahlreiche Film-, Schauspiel- und Musiktheater-Projekte die Kostüme. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Regisseur Barrie Kosky, für dessen Inszenierungen von „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“, „Der fliegende Holländer“ und „Tristan und Isolde“ am Aalto-Musiktheater Essen, „Peter Grimes“ an der Staatsoper Hannover, „Kiss Me, Kate“ und „Iphigenie auf Tauris“ an der Komischen Oper Berlin, „A Midsummer Night‘s Dream“ am Theater Bremen und „Lohengrin“ an der Wiener Staatsoper er die Kostüme entwarf. Er erarbeitete zudem mit ihm am Schauspielhaus Wien „Hoffmanns Erzählungen“, „Das Schloss“, „Wiener Lächeln“ mit den Wiener Sängerknaben und „Das verräterische Herz“ und zeichnete für die Ausstattung von Koskys Inszenierung von „Die Krönung der Poppea“, die am Berliner Ensemble und 2007 beim Edinburgh International Festival gastierte, verantwortlich. Regelmäßig arbeitet er zudem mit Andreas Baesler, Stephanie Mohr und Karsten Wiegand, für dessen Inszenierungen von „Don Giovanni“, „Rigoletto“, „Tristan und Isolde“ und „Hänsel und Gretel“ er am Deutschen Nationaltheater Weimar die Kostüme schuf. Zu seinen jüngsten Arbeiten zählen die Kostümbilder für u.a. „Werther“ am Staatstheater Hannover (Regie: Bernd Mottl), „Der Opernball“ an der Oper Graz (Regie: Bernd Mottl), „Candide“ (Regie: Adam Cooper) oder „Viktoria und ihr Husar“ (Regie: Josef E. Köpplinger) am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Am Staatstheater Nürnberg entwarf Alfred Mayerhofer von 2013 bis 2015 die Kostüme für Georg Schmiedleitners Neuinszenierung von Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“.

Website

In dieser Spielzeit:

Götterdämmerung: (Kostüme)
Siegfried: (Kostüme)
Das Rheingold: (Kostüme)
Die Walküre: (Kostüme)
Wozzeck: (Kostüme)