Matthäus.Passion

Samstag, 20.05.2017 um 20:30 Uhr, St. Lorenz
Mit freundlicher Unterstützung:
Szenisches Oratorium nach Johann Sebastian Bach
: Text von Christian Friedrich Henrici (Picander) nach dem Evangelium des Matthäus
: ION
Kooperation mit dem Bachchor St. Lorenz, der Hochschule für Musik Nürnberg und der Internationalen Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra (ION)
20.00 UHR OPERNFÜHRER LIVE
Mit einem Kuss verrät Judas, einer der Jünger Jesu, den Sohn Gottes an seine Feinde. Der Verrat des Judas ist der dramatische Beginn der Geschichte von Gefangenschaft, Verhör und Kreuzigung, die Johann Sebastian Bach in seiner 1727 uraufgeführten Matthäuspassion erzählt. Bach stützt sich auf den Bericht des Evangelisten Matthäus, doch nicht zuletzt durch die Vertonung der Worte Jesu in direkter Rede und die Verwendung von zwei Chören und Orchester rückt die Passion in die Nähe eines geistlichen Dramas. Die Verurteilung des Jesus Christus wird von Beginn an als politischer Plan der Obrigkeit geschildert, bei dem die Verhetzung des Volkes, die Bach mit eindrucksvollen Chören lebendig werden lässt, einkalkuliert wird.
Der israelische Regisseur David Mouchtar-Samorai wird im Reformationsjahr gemeinsam mit dem Dirigenten Guido Johannes Rumstadt ein szenisches Projekt zu Bachs Matthäuspassion entwickeln, das in der Kirche St. Lorenz als der zentralen Kathedrale des Protestantismus gezeigt wird. Der in Bagdad geborene Regisseur hat am Staatstheater Nürnberg bereits zwei Opernwerke über dasSchicksal des jüdischen Volkes auf die Bühne gebracht („Moses und Pharao“ sowie ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Guido Johannes Rumstadt
: Konzept und Inszenierung: David Mouchtar-Samorai
: Raum: Heinz Hauser
: Kostüme: Ayşe Özel
: Chor: Matthias Ank
: Dramaturgie: Kai Weßler


Tagesaktuelle Besetzung : 20.05.2017

Guido Johannes Rumstadt (Musikalische Leitung), Martin Platz (Evangelist), Jochen Kupfer (Jesus), Michaela Maria Mayer (Sopran), Irina Maltseva* (Alt), Ilker Arcayürek (Tenor), Jens Waldig (Pilatus), Wonyong Kang (Petrus), Frederic Böhle (Judas), David Seay** (Testes I), Maria Magdalena Fleck** (Testes II), Pia Schwarz** (Ancilla I), Nayun Kim** (Ancilla II), Hyunsu Kim** (Pontifex I), Chun Ding** (Pontifex II), Niklas Binder (Kind), Orchester der Hochschule für Musik Nürnberg, Margot Beierwaltes, Cornelia Fünfgelt, Susanne Veith**, Susanne Veeh**, Jumee Kim**, Yunsu Cho**, Ekkehard Fugmann, Gerhard Hack, Bachchor St. Lorenz Nürnberg

* Mitglied des Internationalen Opernstudios