Anoia

Samstag, 13.05.2017 von 20:15 - 21:30 Uhr, BlueBox
Gordon Kampe, nach einem Text von Alexander Müller-Elmau
: In Koproduktion mit der Hochschule für Musik Nürnberg
Gordon Kampes Musiktheaterwerk „Anoia“, das 2012 am Oldenburgischen Staatstheater uraufgeführt wurde, setzt sich mit der menschlichen Psyche und ihren Abgründen auseinander und fragt nach den Grenzen zwischen Sinn und Wahn. Zu durch den Raum geisternden Stimmen, ekstatischen Tänzen und Kirchenmusikzitaten taucht das Publikum in die Gedankenwelt der jungen Frau Anoia ein, die gegen ihre seelischen Dämonen ankämpft. Annika Nitsch setzt das Stück in der Ausstattung von Elena Köhler und Sarah Lisa Matheis in Szene, die Musikalische Leitung der Produktion liegt bei Mariam Chatzaki, Studentin der Dirigierklasse von Prof. Guido Johannes Rumstadt an der Hochschule für Musik Nürnberg. ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Mariam Chatzaki**
: Inszenierung: Annika Nitsch
: Bühne: Elena Köhler
: Kostüme: Sarah Lisa Matheis
: Dramaturgie: Christina Schmidl
: Licht-Design: Frank Laubenheimer


Tagesaktuelle Besetzung : 13.05.2017

Mariam Chatzaki** (Musikalische Leitung), Alexandra Rauh (Anoia (Tänzerin)), Nicola Heinecker** (Andia (Dämon / Priester) Sopran), Tabea Strauß** (Andai (Dämon / Priester) Mezzosopran), Ning Lu** (Andoi (Dämon / Priester) Tenor), Petro Ostapenko* (Andio (Dämon / Priester) Bariton), Johannes Budelmann** (Azrael (Schauspieler)), Franziska Zwink** (Sängerensemble / Schreibmaschine Sopran), Frauke Mayer** (Sängerensemble Mezzo), Maria Magdalena Fleck** (Sängerensemble / Sängerbauch Alt), HfM

* Mitglied des Internationalen Opernstudios