Monade (UA)

Freitag, 13.01.2017 von 20:00 - 21:50 Uhr, Opernhaus
Choreographien von Mauro Bigonzetti und Goyo Montero (UA)
: Musik von Ottorino Respighi, Johann Sebastian Bach u. a.
ANSCHLIESSEND NACHGEFRAGT! 19.30 UHR BALLETTFÜHRER LIVE
Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen! Im Anschluss an die Vorstellung haben Sie einmalig die Gelegenheit, mit Ballettdirektor und Chefchoreograph Goyo Montero sowohl über seine Uraufführung „Monade“ als auch über die Choreographie „Antiche Danze“ von Mauro Bigonzetti zu diskutieren und Tarmo Vaask, dem Musikalischen Leiter der Produktion, Fragen zu stellen.
Zeitgenössischer Tanz und Alte Musik verschmelzen in zwei Kreationen im ersten Ballettabend der Spielzeit zu einer Monade, einer vollkommenen Einheit. Wieder ist es Goyo Montero gelungen, einen international gefeierten Gastchoreographen zu gewinnen: Mauro Bigonzetti widmet der Nürnberger Compagnie nach seiner Choreographie „Cantata“, eine weitere Kreation, in diesem Falle inspiriert von der Musik O. Respighis. Im zweiten Teil zeigt Ballettdirektor Goyo Montero eine Choreographie, mit der er wieder einmal neue Wege beschreitet. Zum ersten Mal wird er darin auch den Chor des Staatstheaters sowohl musikalisch als auch choreographisch einbinden. Das umfangreiche Kantaten-Werk J. S. Bachs bildet dafür die musikalische Quelle, aus der Goyo Montero Inspiration für seine Choreographie schöpfen und seine Compagnie eindrucksvoll in Szene setzen kann. ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Tarmo Vaask
: Choreographie und Inszenierung: Mauro Bigonzetti; Goyo Montero
: Chor: Tarmo Vaask
: Licht-Design: Mauro Bigonzetti; Carlo Cerri; Olaf Lundt; Goyo Montero


Tagesaktuelle Besetzung : 13.01.2017

Tarmo Vaask (Musikalische Leitung), Staatsphilharmonie Nürnberg, Chor des Staatstheater Nürnberg, Staatstheater Nürnberg Ballett